Go-Digital Förderprogramm BMWi2021-03-29T21:35:03+02:00

Ihr Digitalisierungs-Booster

50% Förderung jetzt sichern!

15.000 € Förderung pro Projekt

Ihr Digitalisierungs-Booster

50% Förderung jetzt sichern!

15.000 € Förderung pro Projekt

KOSTENLOSE BERATUNG

Was ist go-digital?

go-digital ist Ihr Booster für die Digitalisierung! Mit dem Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) wird die Umstellung digitaler Geschäftsprozesse sowie der Auf- und Ausbau von digitalen Marketingstrategien und -aktivitäten mit 50% bezuschusst.

Wen spricht go-digital an?

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gewerblicher Art sowie das Handwerk, die sich einer oder mehreren Herausforderungen der Digitalisierung gegenüber sehen.

Was wird gefördert?

Das Förderprogramm unterstützt Beratungsleistungen in drei Modulen:

IT-Sicherheit, Digitale Markterschließung sowie Digitalisierte Geschäftsprozesse.

Wir bei AnalyticaA sind als Beratungsunternehmen für die Module zwei und drei – Digitale Markterschließung sowie Digitalisierte Geschäftsprozesse – autorisiert.

Checkliste: Bekommt mein Unternehmen eine go-digital Förderung?

Machen Sie den Schnellcheck, ob eine Teilnahme am Förderprogramm für Sie in Frage kommt!

  • Hat Ihr Unternehmen weniger als 100 Mitarbeiter?

  • Handelt es sich um ein

    1. Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft oder
    2. ein Handwerk mit technologischem Potenzial?
  • Lag der Jahresumsatz im Vorjahr bzw. die Jahresbilanzsumme unter 20 Mio. Euro?

  • Ist Ihr Unternehmen förderfähig nach der De-minimis-Verordnung*?

  • Brauchen Sie Unterstützung beim Auf- und Ausbau Ihrer digitalen Aktivitäten, wie Website, Social Media oder Online Marketing?

  • Möchten Sie Geschäftsprozesse wie z.B. Ihr Controlling, Reporting, Zeiterfassung, die Zusammenarbeit und Organisation Ihres Teams digitalisieren?

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Wenn Sie alle Punkte der Checkliste mit JA beantworten können, gehören Sie zu den förderfähigen Unternehmen. Das Programm zielt vor allem darauf ab, kleineren und mittleren Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie dem Handwerk mit technologischem Potenzial bei den Herausforderungen der Digitalisierung fördernd zur Seite zu stehen – und so Zugriff auf professionelle und qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu gewähren, die anderweitig Budgets überschreiten würden.

Deshalb sind die drei Grundvoraussetzungen für eine Förderfähigkeit die folgenden Punkte:

  • Weniger als 100 Mitarbeiter

  • Höchstens 20 Millionen Euro Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme im Jahr vor dem Vertragsabschluss

  • Eine Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung*

Diese Bestimmungen umfassen auch etwaige Partnerunternehmen oder auf andere Art verbundene Unternehmen, es zählt die Gesamtsumme. Darüber hinaus ist eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland Pflicht.

Die AnalyticaA ist für zwei Module autorisiert:

  1. Digitale Markterschließung

Hierunter fallen alle Felder der Online-Vermarktung mit dem Ziel neue Kunden zu generieren: Ob es um die Entwicklung einer unternehmensspezifischen Online-Marketing-Strategie, den Aufbau eines professionellen Internetauftritts oder die Einführung eines Online-Shops, von Social Media oder Content Marketing geht, unsere Experten unterstützen Sie dabei. Auch nachgeordnete Geschäftsprozesse im eCommerce, wie zum Beispiel die Warenbereitstellung oder Zahlungsverfahren gehören mit zum Portfolio.

  1. Digitalisierte Geschäftsprozesse

Um eine Digitalisierung von Arbeitsabläufen im Unternehmen mit möglichst wenig Streu- und Reibungsverlusten zu erreichen, unterstützen wir Sie in diesem Modul bei der Einführung von e-Business-Software-Lösungen für gesamte Prozesse Ihres Unternehmens oder Teile davon. Im Fokus steht dabei eine sichere Abwicklung von Vorgängen sowohl innerhalb des Unternehmens als auch in Richtung Kunden oder Geschäftspartner. Das betrifft beispielsweise das Versand- und Retourenmanagement, Logistik und Lagerhaltung oder elektronische Zahlungsverfahren. Je nach Wissens-, Erfahrungs- und Umsetzungsstand erarbeiten unsere Experten gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Lösungen.

Die Abwicklung der Förderungsprojekte erfolgt in einem Zeitraum von maximal sechs Monaten. Innerhalb dessen können insgesamt bis zu 30 Beratertage abgerufen werden – wobei die Dienstleistungen sowohl Beratung und Strategie als auch die konkrete Umsetzungsunterstützung umfassen können, das wird jeweils individuell zwischen Ihnen und unseren Experten vereinbart.

Sie können sich für ein Hauptmodul und eines oder mehrere Nebenmodule entscheiden. Da Sie bei uns Zugriff auf die beiden Module Digitale Markterschließung und Digitalisierte Geschäftsprozesse haben und demnach eines dieser beiden Ihr Hauptmodul darstellt, ist es verpflichtend, mindestens zwei Beratertage auch für das dritte Modul IT-Sicherheit zu verwenden.

Die übrigen 28 Beratertage können wie folgt verteilt werden:

  • Hauptmodul: bis zu 20 Beratertage
  • Nebenmodul(e): bis zu 8 Beratertage

Beim Thema IT-Sicherheit arbeiten wir mit autorisierten Partnerunternehmen zusammen und integrieren direkt die zwei geforderten Beratertage. Dadurch können Inhalte und Strategien optimal aufeinander abgestimmt werden und Sie profitieren zusätzlich von einem reibungslosen und integrierten Ablauf des Projekts.

Bedürfnisse, Ziele und Lösungen werden bereits im Vorfeld eng zwischen Ihnen und unseren Experten abgestimmt, daraufhin erfolgt die Antragstellung.

Nach der Genehmigung der Förderung durchläuft das Projekt im Wesentlichen zwei Phasen:

  1. Phase 1: Potenzialanalyse und Erstellung eines groben Realisierungskonzeptes
  2. Phase 2: Konkretisierung und Umsetzung des Realisierungskonzepts

Projekte sind in allen unseren Online-Leistungen und Kanälen förderfähig.

Grundsätzlich übernimmt die AnalyticaA die Abwicklung aller Modalitäten – Sie müssen sich hierbei um nichts kümmern, sondern das erledigen wir für Sie.

Bevor es an die Beantragung geht, klären wir in einem gemeinsamen Termin die Basics:

  • Welche Bedürfnisse haben Sie?
  • Wobei suchen Sie professionelle Unterstützung?
  • Welche Projekte kommen für Sie in Betracht?
  • Ist das Projekt förderfähig und erfüllt es alle Rahmenbedingungen?

Sind diese Fragen beantwortet, einigen wir uns als autorisiertes Beratungsunternehmen mit Ihnen als Kunde in einem Vertrag über die konkreten Inhalte der Beratungsleistung, den Projektplan sowie über die Anzahl der Beratungstage und deren Verteilung. Dieser Vertrag wird allerdings erst dann wirksam, wenn der Zuwendungsbescheid erfolgt – Sie gehen also in keinerlei Vorleistung und das Projekt wird nur unter der Bedingung einer Förderung umgesetzt.

Der Förderantrag selbst wird von den geschulten AnalyticaA Experten ausgefüllt und gestellt. Sobald wir den Zuwendungsbescheid erhalten, kann die Beratungsleistung und die Umsetzung des Projektes beginnen. Nach Ablauf des Projektzeitraums, der maximal sechs Monate beträgt, stellen wir Ihnen Ihre Eigenbeteiligung in Rechnung.

Außerdem wird ein Verwendungsnachweis ausgestellt. Dieser wird vom Förderprogramm go-digital geprüft und Sie erhalten im Anschluss eine entsprechende De-minimis-Bescheinigung*.

Darum AnalyticaA

Sie profitieren von jahrelanger Erfahrung im digitalen Geschäft ebenso wie von einer großen Bandbreite an professionellen Dienstleistungen: Durch unsere Experten sowie die uns verbundenen Unternehmen können Sie sich auf umfangreiches Know-how in den beiden Modulen Digitale Geschäftsprozesse sowie Digitalisierte Markterschließung zu 100% verlassen.

Unsere Mitarbeiter sind go-digital geschult und beraten Sie individuell und professionell auf Augenhöhe – Ihre Bedürfnisse und Herausforderungen stehen im Mittelpunkt einer transparenten und konstruktiven Zusammenarbeit.

GO-DIGITAL FÖRDERPROGRAMM

Was uns auszeichnet

  • Zwei Module unter einem Dach – bis zu 15.000 € Förderung pro Projekt
  • Unkomplizierte Abwicklung
  • Hohe Professionalität der Dienstleistungen – auf Top Niveau und stets State-of-the-Art
  • Geschulte Experten
  • Integrierte, maßgeschneiderte Lösungen
  • Individuelle Maßnahmen aus dem gesamten Leistungsspektrum
HABEN SIE NOCH FRAGEN?

WIR BERATEN SIE GERNE

  • Tel.:  +49 (0)89 381 53 53 58

  • cbuckenmaier@AnalyticaA.com

  • Christine Buckenmaier | Geschäftsführende Gesellschafterin

Signatur Christine Buckenmaier

*De-minimis -Verordnung:

Dabei handelt es sich um eine ausschlaggebende Regelung für die Gewährung einer Förderung durch go-digital. Demnach darf der Gesamtbetrag der einem Unternehmen von einem Mitgliedstaat der EU gewährten De-minimis-Beihilfen innerhalb eines fließenden Zeitraums von drei Steuerjahren den Betrag von 200.000 Euro nicht überschreiten. Sollten Sie bisher bereits Beihilfen gemäß der De-minimis-Regelung erhalten haben, müssen diese bei der Antragstellung im Förderprogramm go-digital angegeben werden.

(Rechtsgrundlage VO (EU) Nr. 1407/2013 der Kommission vom 18. Dezember 2013 über die Anwendung der Artikel 107 und 108 des Vertrags über die Arbeitsweise der EU auf De-minimis-Beihilfen. (ABl. L 352 vom 24.12.2013, S 1)).

Nach oben