Web Design Services

Usability und Conversion Optimierung

Erhöhen Sie Ihre Erfolgsquote

Die erste Hürde ist genommen: Aus Hunderten von Websites hat ein Interessent Ihre Seite ausgewählt. Jetzt muss es darum gehen, aus dem Besucher einen Kunden zu machen. Schöpft Ihre Website diesbezüglich auch alle Potenziale aus? Oder verzichten Sie in diesem Punkt möglicherweise auf wichtige Umsätze? An diesem Punkt setzen Usablity-Tests und eine Conversion-Rate Optimierung an.

Unsere Leistungen im Bereich Usability und Conversion Optimierung

  • Implementierung geeigneter Web-Analyse-Tools
  • Evaluation und Visualisierung der Conversion-Rates, Nutzungspfade und Content Performance Ihres Webauftritts.
  • Maßgeschneiderte Markt- und Zielgruppen-Analyse
  • Schwachstellen-Prüfung mit u.a. A/B- oder multivariaten Tests.
  • Erarbeitung von Optimierungs- und Relaunchkonzepten
  • Reporting in übersichtlichen und kundenorientierten Dashboards

Mithilfe des Conversion- und Usability-Tests der AnalyticaA lassen sich Schwachstellen Ihrer Website und Ihrer Marketing-Maßnahmen identifizieren und zielgenaue Maßnahmen treffen, um die Umsätze und Erträge Ihres Online-Shops dauerhaft zu steigern.

Die durchschnittliche Verweildauer auf einer Website beträgt weniger als eine Minute. Dabei besucht die Hälfte der Besucher nur eine einzige Seite. Und bis zu 75 % aller Bestellvorgänge werden vorzeitig abgebrochen. Vor diesem Hintergrund empfehlen wir unseren Kunden eine Usability und Conversion Optimierung. Denn diese ermöglicht, dass der durch das Marketing erzeugte Traffic auch in Umsätze umgewandelt wird.

Erfolg durch Erfahrung und Methodik

Um Defizite einer Website treffsicher zu erkennen, benötigt man viel Hintergrundwissen und vor allem jahrelange Erfahrung. Deshalb setzt die AnalyticaA auf zertifizierte und erfahrene Experten, die Ihnen nach sorgfältiger Analyse Ihres E-Commerce-Angebots die erfolgskritischen Usability-Hürden aufzeigen.

Zur Verbesserung der Conversion-Rate und Usability Ihrer Online-Präsenz können wir auf einen großen Pool erprobter und effektiver Methoden zurückgreifen. Dazu zählen z. B.: A/B- und multivariate Tests, Persuasion Architecture & Landing Page Testing oder Mobile-Usability-Evaluation.

Alles aus einer Hand

Die AnalyticaA bietet Ihnen den kompletten Rundum-Service: von der Analyse der Kennziffern über die Bestimmung der zentralen Erfolgsdeterminanten bis hin zur Präsentation der Handlungsempfehlungen. Wir übernehmen selbstverständlich auch die Implementierung der dazu nötigen Web-Analyse-Tools.

Mithilfe einer fortlaufenden Optimierung Ihrer Website und Ihrer Marketing-Maßnahmen können Sie Ihre Online-Wertschöpfung nachhaltig verbessern und so langfristig den Erfolg Ihres Unternehmens sichern.

Definitionen

Usability

Die wohl treffendste Übersetzung von Usability ist „Gebrauchstauglichkeit“, oft wird der Begriff auch mit Benutzerfreundlichkeit übersetzt.

Faktoren der Usability sind zum Beispiel das verwendete Design, die Navigationsstruktur und die Aufbereitung der Informationen auf der Website.
Bei der Analyse der Usability gilt es dialogisch zu denken: Was sieht der die Website besuchende User und wie interagiert er mit den vorhandenen Funktionen. Grundlage der Analyse können sowohl das durch das User-Tracking evaluierte Nutzerverhalten als auch experimentell oder durch Befragung gewonnene Daten sein.

Durch die auf die Evaluation folgende Usability-Optimierung können Abbrüche potenzieller Käufer reduziert und die Potenziale des Online-Shops voll ausgeschöpft werden.

Conversion Rate

Die Conversion-Rate ist definiert als die Anzahl der Transaktionen (z. B. Käufe in einem Online-Shop) im Verhältnis zur Anzahl der Besuche (Visits) der Website. Damit ist die Conversion-Rate eine zentrale Maßzahl für den Erfolg eines E-Commerce-Angebots.

(Anzahl Transaktionen x 100) / Anzahl Visits

Beispiel:

Ein Online-Shop hat 100.000 Visits im Monat. Im gleichen Zeitraum wurden 1000 Bestellungen erfolgreich in Auftrag gegeben und anschließend abgewickelt. Die Conversion-Rate ergibt sich nun wie folgt:

(1.000 x 100) / 100.000

= 1 %

Wie Vergleichswerte zeigen, kann eine Conversion-Rate von 1 Prozent schon als gut angesehen werden. Die meisten Online-Shops liegen aber unter diesem Wert.

Alternativ zu der Anzahl der Visits kann auch die Anzahl der „Unique Visitors“ (unterschiedlichen Besucher) zur Berechnung der Conversion-Rate herangezogen werden. Denn hinter einer bestimmten Anzahl von Visits steht häufig nur ein einziger User, der mehrmals Ihre Website aufsucht, um sich zu informieren und zu vergleichen, bevor er eine Kaufentscheidung trifft.

Für Sie als Website-Betreiber ist es in der Regel interessanter, wie viele Ihrer Besucher Sie letztendlich in Kunden umwandeln können - unabhängig von der Anzahl ihrer einzelnen Besuche. Daher wird nicht selten bei Berechnung der Conversion-Rate die Messgröße der „Unique Visitors “ anstelle der reinen Visits verwendet.

Der “Unique Visitor“ lässt sich zum Beispiel über Cookies identifizieren, die im Browser des Besuchers Ihrer Website gespeichert werden.

Verbessern lässt sich die Conversion-Rate durch den gezielten Einsatz von Marktforschungsmethoden, die die Möglichkeiten des Internets voll ausschöpfen: User-Tracking und Usability-Analyse.

User-Tracking

Mit Hilfe von User-Tracking lässt sich das Surfverhalten der einzelnen User nachvollziehen. Durch die statistische Auswertung der gesammelten Daten können anschließend Aussagen getroffen werden, die für die Optimierung des jeweiligen E-ommerce-Angebots (z. B. in Hinsicht auf die Conversion-Rate) von Wichtigkeit sind.

Durch User-Tracking kann zum Beispiel Folgendes erfasst werden:

- Welche Suchbegriffe die Besucher bei der Suchmaschine eingegeben haben, von der sie auf Ihre Website gekommen sind.

- Von welchen anderen Websites Besucher häufig auf Ihre Website kommen.

- Welche Werbemittel eine besonders hohe Conversion-Rate aufweisen.

- Welche Seiten Ihres Angebots Besucher wie lange nutzen.

- Wo Besucher in der Regel aus Ihrer Website aussteigen und an welcher Stelle Sie eine Kaufentscheidung treffen.

- Mit welchem Ziel Ihre Website in der Regel verlassen wird.

 

Für das User-Tracking können verschiedene Web-Analyse-Tools zum Einsatz kommen. Das prominenteste ist hier sicher Google Analytics.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne

Ihre Digital-Marketing-Agentur in München und Berlin

Kundenstimmen

Zu allen Referenzen