Produktplatzierungen jetzt auch ohne Merchant Center Account möglich, Erweiterung des Product Markups und neuer Search Console Report für Händler.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Nachdem Google in diesem Jahr bereits verschiedene Updates in Bezug auf die Product Reviews ausgespielt hat, ist das Product Markup nun erneut im Fokus der Suchmaschine. Diesmal erweitert Google jedoch die Möglichkeiten des Markups und wertet damit den Stellenwert von Strukturierten Daten in SEO allgemein immens auf.

Die wichtigste News ist: Merchant Listing Experiences / Händlereinträge sind jetzt auch für Websites möglich, die über kein Merchant Center Konto verfügen. Allein das Product Strukturierte Daten Markup ist jetzt für die Anzeige in den hervorgehobenen Google Ergebnissen notwendig, dass im Zuge des Updates um verschiedene neue Funktionen bzw. Felder / Angaben erweitert wurde.

Zu den Merchant Listings gehören die Shopping-Ergebnisse sowie Anzeigen in der Google Bildersuche, bei den Populären Produkten und in Google Lens.

Im Zuge des Updates hat Google nicht nur die Dokumentation des Product Markups aktualisiert und Berichte zu den erweiterten Optionen  und Funktionen veröffentlicht, sondern auch die Google Search Console um einen Bericht erweitert, der die neuen Möglichkeiten des Product Markups bündelt. Dieser heißt „Shopping“ und weist in der deutschsprachigen Search Console zwei Unterpunkte auf:

  • Produkt-Snippets
  • Händlereinträge

Bei den beiden neuen Search Console Berichten kann man folgendes einsehen:

Search Console neuer Shopping Bericht


  1. Im neuen Bericht zu Händlereinträgen werden Probleme mit strukturierten Daten für kostenlose Merchant Listings in den Suchergebnissen identifiziert. Dieser Bericht ist nur für Seiten relevant, die Produkte verkaufen und bietet eine breitere Palette von schema.org-strukturierten Dateneigenschaften und -typen, wie z. B. zu Energieeffizienzbewertungen oder zur Kleidungsgröße.
  2. Der Produkt-Snippets-Bericht führt Probleme mit strukturierten Daten für Produkt-Snippets in den Suchergebnissen auf. Er liefert Seitenhinweise, die Informationen zu Produktdaten bzw. Produktrezensionen aufführen oder von mehreren Websites zusammenfassen bzw. diese wiedergeben.

Neu ist zudem, dass einige Eigenschaften / Angaben für Produkt Snippets nicht mehr erforderlich sind. Infolgedessen kann es zu einem Rückgang der Fehler und Warnungen für Produkt-Snippet-Elemente kommen.

Während das Produkt Snippet jetzt zwar mehr Funktionen bietet, aber gleichzeitig auch niedrigschwelliger ist, sodass mehr Webseiten von einer Anzeige von Rich Results profitieren können, sind die Anforderungen für Händlereinträge höher, auch wenn sie nicht so hoch sind wie für Merchant Center Einträge.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Integration der entsprechenden Strukturierten Daten.

Auch der Google Rich Results Test bietet im Übrigen die neuen Funktionen, sodass man auch mit ihm die Validität der integrierten Strukturierten Daten überprüfen kann.

Google Rich Results Händlereinträge

 

Da Google in der letzten Zeit viele Neuerungen in Bezug auf E-Commerce und die Produkt-Ergebnisse eingeführt hat, gehen wir davon aus, dass in den kommenden Monaten noch mehr zu erwarten ist.