hreflang SEO für Internationalisierung von Websites

Das hreflang Attribut, auch hreflang Anmerkung, hat im internationalen SEO eine wichtige Bedeutung. Es signalisiert Google und anderen Suchmaschinen, welches die korrekte Version der Website für die jeweilige Sprache und/oder Land ist. Und damit nicht genug: Auch zwischen Websites kann hreflang eingesetzt werden und überträgt einen Teil der Autorität der Ursprungsseite auf die Zielseite. Internationalisieren Sie beispielsweise Ihr Business und machen Sie einen Online-Shop in einem neuen Land auf, dauert es in der Regel eine Weile, bevor dieser für Suchanfragen rund um Ihre Marke rankt. Mit hreflang SEO können Sie sofort alle brandspezifischen Suchanfragen abholen und gleich mit Ihrem Business im Zielland durchstarten. Lernen Sie in diesem Artikel das hreflang Attribut richtig einzusetzen, um Ihre Inhalte erfolgreich zu internationalisieren und Duplicate Content zwischen gleichsprachigen Ländern (z. B. Deutschland, Österreich und Schweiz) zu vermeiden.

Was ist hreflang?

Das 2011 eingeführte rel="alternate" hreflang="x" Link-Attribut, kurz hreflang Attribut oder hreflang Markup, ist ein HTML Meta-Element, mit dessen Hilfe Suchmaschinen auf verschiedene Sprach- und Länderversionen innerhalb einer mehrsprachigen Website oder zwischen Websites hingewiesen werden. Es hilft Suchmaschinen dabei, die internationale Architektur Ihrer Internetpräsenz zu verstehen, und sorgt dafür, dass Google & Co. immer die korrekte Sprach- und Länderversion an die Nutzer ausliefern.

Wann ist das hreflang Markup zu empfehlen?

Es ist immer dann zu empfehlen, wenn mehrere Sprach- oder Länderversionen von identischen oder ähnlichen Inhalten vorhanden sind. Google empfiehlt die Verwendung von hreflang beispielsweise in folgenden Fällen:

  • Wenn die Website vollständig in eine andere Sprache übersetzt wird, beispielsweise, weil Sie Ihr Business internationalisieren wollen.
  • Wenn Inhalte nur geringfügige länderspezifische Abweichungen bei einer einzigen Sprache aufweisen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Sie einen eigenen Online-Shop für Deutschland, Österreich und die Schweiz besitzen und nur die Preise, Versandinformationen im Fall der Schweiz auch die Währung angepasst haben.
  • Sie die wesentlichen Teile einer Website in einer einzigen Sprache belassen, aber Elemente, wie zum Beispiel das Template, die Navigation oder Fußzeile übersetzen. Das tritt laut Google zum Beispiel häufig bei der Internationalisierung von Foren auf.

Kurz und knapp, eine hreflang Anmerkung sollte aus der Sicht von Google immer dann verwendet werden, wenn ähnliche Inhalte in verschiedenen Sprachen oder gleichsprachige ähnliche Inhalte für verschiedene Länder vorhanden sind.

Aufbau von hreflang

Im Folgenden ein Beispiel für einen hreflang Tag, der auf die österreichische Version eines Online-Shops verweist:

<link rel="alternate" hreflang="de-AT" href="https://www.mein-online-shop.at/"/>

Dieser hreflang Tag müsste auf der Startseite beispielsweise des deutschen Online-Shops integriert werden, weil die Startseite und keine Unterseite verlinkt wurde. Im Gegenzug müssten Sie unter der URL https://www.mein-online-shop.at/ folgenden hreflang Tag integrieren.

<link rel="alternate" hreflang="de-DE" href="https://www.mein-online-shop.de/"/>

Denn die Verlinkung mit hreflang erfolgt immer bidirektional und auf Seitenebene. Das heißt, dass alle gleichwertigen Inhalte immer gegenseitig verlinkt werden müssen. Nur so können Suchmaschinen die Architektur Ihrer internationalen Internetpräsenz verstehen. Im nächsten Punkt wird dies noch ausführlicher erläutert.

Zu den einzelnen Elementen:

  • <link: damit wird das Link Element geöffnet.
  • rel="alternate": Mit diesem Teil des Codes wird darauf hingewiesen, dass eine alternative Version der Seite existiert.
  • hreflang="de: Hier wird die jeweilige Sprache des Contents im ISO 639-1 Format ausgezeichnet. Diese Angabe ist obligatorisch.
  • -AT": Die Auszeichnung des Landes (oder auch der Region) ist optional, in unserem Fall aber notwendig, weil die Sprache in Österreich und Deutschland die gleiche ist. Die Länderkennung wird im ISO 3166-1 Alpha 2 Format angegeben.
  • href="https://www.mein-online-shop.at/": Das ist die URL, unter der sich die alternative Version findet.
  • /> schließt das Element.

"hreflang" kann im Tag auch nach dem Link verwendet werden. Also folgendermaßen:

<link rel="alternate" href="https://www.mein-online-shop.de/" hreflang="de-DE"/>

Wichtig: hreflang muss immer gegenseitig verlinkt werden

Bei hreflang SEO ist zu beachten, dass immer bidirektional also gegenseitig verlinkt wird. Nur so klappt es mit dem GEO-Targeting mit hreflang. Denn nur dann verstehen Suchmaschinen die Netzwerkarchitektur Ihrer internationalen Internetpräsenz.

Die grundsätzliche Funktionsweise von hreflang Anmerkungen ist immer, dass Website A mitteilt, dass es eine alternative Version in einer anderen Sprache oder einem anderen Land gibt und Website B dies verifiziert, indem sie zurückverlinkt. Und natürlich umgekehrt bzw. mit vertauschten Rollen.

Zu beachten ist, dass Google empfiehlt, auch einen auf sich selbstverweisenden hreflang Tag zu integrieren. Es müssen also immer mindestens zwei hreflang Tags auf einer Website vorhanden sein, einer der auf die Seite mit dem anderen Inhalt referenziert und einer der auf sich selbst zurückverweist.

Beispiel:

Wir greifen das obige Beispiel nochmal auf, nehmen aber jetzt an, es gibt auch einen Shop in der Schweiz, Frankreich, Italien und England. Die Syntax sieht dann folgendermaßen aus:

<link rel="alternate" hreflang="de-DE" href="https://www.mein-online-shop.de/"/>
<link rel="alternate" hreflang="de-AT" href="https://www.mein-online-shop.at/"/>
<link rel="alternate" hreflang="de-CH" href="https://www.mein-online-shop.ch/"/>
<link rel="alternate" hreflang="fr-FR" href="https://www.mein-online-shop.fr/"/>
<link rel="alternate" hreflang="it-IT" href="https://www.mein-online-shop.it/"/>
<link rel="alternate" hreflang="en-GB" href="https://www.mein-online-shop.uk/"/>

Dieses Code-Snippet wird dann auf allen (verlinkten) Seiten integriert, da die Seiten auch auf sich selbst zurückverweisen müssen.

Das Snippet ist allerdings nur für die Startseite(n) ausreichend, nehmen wir an, es gibt ein Verzeichnis, das auf allen Shops /shirt lautet, dann sähe die hreflang Syntax für diese URLs folgendermaßen aus:

<link rel="alternate" hreflang="de-DE" href="https://www.mein-online-shop.de/shirts/"/>
<link rel="alternate" hreflang="de-AT" href="https://www.mein-online-shop.at/shirts/"/>
<link rel="alternate" hreflang="de-CH" href="https://www.mein-online-shop.ch/shirts/"/>
<link rel="alternate" hreflang="fr-FR" href="https://www.mein-online-shop.fr/shirts/"/>
<link rel="alternate" hreflang="it-IT" href="https://www.mein-online-shop.it/shirts/"/>
<link rel="alternate" hreflang="en-GB" href="https://www.mein-online-shop.uk/shirts/"/>

Auf allen Unterseiten eines großen Online Shop und seinen verschiedenen Versionen solche Snippets manuell zu integrieren, ist natürlich schon etwas mühsam und zeitaufwendig, aber es gibt zwei gute Nachrichten:

  • Um für die Brand zu ranken, ist es unserer Erfahrung nach in der Regel ausreichend, bei der Startseite hreflang zu integrieren. Dieses Snippet kann auch bei einer großen internationalen Internetpräsenz innerhalb weniger Stunden erstellt und integriert werden.
  • Die Erarbeitung einer automatisierten technischen Lösung ist vergleichsweise einfach. Zudem existieren für CMS und Shopsysteme wie WordPress, Joomla und Magento auch Addons und Plugins zur Integration von hreflang.

Sonderfall x-default: wenn eine Sprachversion für alle übrigen Länder vorhanden ist

Haben Sie beispielsweise zusätzlich eine englischsprachige Seite, mit der Sie den Rest der Welt (also nicht nur die englischsprachigen Länder) adressieren wollen, können Sie den hreflang Tag „x-default“ einsetzen. Greifen wir erneut das obige Beispiel auf und nehmen wir an, die URL für diesen internationalen Shop wäre https://www.mein-online-shop.com/.

Die Syntax des auf allen Seiten zu integrierenden Snippets sähe dann wie folgt aus:
<link rel="alternate" hreflang="de-DE" href="https://www.mein-online-shop.de/"/>
<link rel="alternate" hreflang="de-AT" href="https://www.mein-online-shop.at/"/>
<link rel="alternate" hreflang="de-CH" href="https://www.mein-online-shop.ch/"/>
<link rel="alternate" hreflang="fr-FR" href="https://www.mein-online-shop.fr/"/>
<link rel="alternate" hreflang="it-IT" href="https://www.mein-online-shop.it/"/>
<link rel="alternate" hreflang="en-GB" href="https://www.mein-online-shop.uk/"/>
<link rel="alternate" hreflang="x-default" href="https://www.mein-online-shop.com/"/>

Ist Groß- und Kleinschreibung bei hreflang egal?

Ja, ist egal. Um hreflang übersichtlicher zu gestalten, empfehlen wir die Sprache klein und die Länder großzuschreiben.

Die häufigsten Fehler bei der Verwendung von hreflang

In hreflang SEO gibt es einige Fehler, die besonders häufig auftreten. Das sind die Top 3:

  • Fehlende gegenseitige Verlinkung: Wenn Webseite A auf Webseite B verweist, muss Webseite B auf Webseite A zurückverweisen. Falls das nicht für alle Seiten mit hreflang Tags der Fall ist, ist hreflang nicht gültig und wird von Suchmaschinen ignoriert.
  • Keine Verlinkung auf Seitenebene: hreflang muss zwar nicht, aber sollte auf allen Seiten integriert werden, um das optimale Ergebnis zu erzielen. Jede Unterseite sollte bei einer internationalen Internetpräsenz auf die analogen regional- und sprachspezifischen Unterseiten verlinken – und umgekehrt.
  • Falsche Sprachcodes: Falsche Sprachcodes werden ebenfalls häufig verwendet. Sie sollten deshalb immer sichergehen, dass die Sprache im Format ISO 639-1 und die Region optional im Format ISO 3166-1 Alpha 2 angegeben ist.

Drei Möglichkeiten, hreflang einzufügen

Folgende drei Möglichkeiten haben Sie, um hreflang Anmerkungen zu integrieren:

  1. als HTML Meta-Element in den <head>-Bereich des Dokuments
  2. in die XML-Sitemap
  3. in den HTTP-Header

AnalyticaA – Ihre Agentur für hreflang SEO und Internationalisierung

Als auf Internationalisierung spezialisierte Agentur kennen wir uns nicht nur mit hreflang SEO aus, sondern unterstützen Sie auch bei allen anderen Fragen rund um die Internationalisierung Ihres Business. So sind wir, auch was den Bereich SEA anbelangt, in allen Fragen zur Internationalisierung Ihres eCommerce der richtige Ansprechpartner. Die AnalyticaA ist eine von nur vier “international Google Growth” Partner-Agenturen weltweit, verfügt über direkte Ansprechpartner bei Google und kann daher auf exklusive Marketing Insights und Know-how zurückgreifen.

Weiterführende Links

Google über lokalisierte Versionen Ihrer Seite informieren: https://support.google.com/webmasters/answer/189077?hl=de

Der Sistrix hreflang-Guide für internationales SEO: https://www.sistrix.de/hreflang-guide/

Sistrix hreflang Validator: https://app.sistrix.com/de/hreflang-validator

    Sie haben Fragen?

    Rufen Sie uns an unter
    089/381535350
    oder schreiben Sie uns:

    Über uns

    Als mehrfach zertifizierte Agentur bieten wir Leistungen im Online-Marketing mit den Schwerpunkten SEA, SEO, Amazon, Affiliate-Marketing und digitale Beratung. AnalyticaA Logo transparent Google Premier Partner Logoawin-logoBing ads Accredited ProfessionalTop 100 SEO AnalyticaA 2019

    Unser Magazin-Beiträge

    bleibgesund AnalyticaA Team Foto

    #bleibtgesund

    Gemeinsam gegen Corona! Wir hoffen, Ihr seid alle gesund aus dem Wochenende zurück und bereit für die nächste Woche vom…
    Bild Homeoffice Christine Buckenmaier

    Unsere wichtigsten Tipps zum Arbeiten im Homeoffice

    Ein kurzes Hallo und Update aus dem Homeoffice der AnalyticaA:  Wir sind alle gesund und arbeiten von zu Hause! Für…

    Komm in unser AnalyticaA Team

    Business Junge auf Gocart

    Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne

    Ihre Online-Marketing-Agentur in München und Berlin